Das agile Manifest – IT-Berufe-Podcast #161

Um das agile Manifest – die Grundlage aller agilen Vorgehensmodelle – geht es in der einhunderteinundsechzigsten Episode des IT-Berufe-Podcasts.

Probeabo bei Audible (Affiliate)

Inhalt

  • Das agile Manifest wurde 2001 von mehreren namhaften Softwareentwicklern aufgestellt als Gegenentwurf zum bisherigen Vorgehen bei der Softwareentwicklung.
  • Es bildet die Grundlage für alle agilen Projektmanagementmethoden und Softwareentwicklungsprozesse wie z.B. Scrum und Extreme Programming.
  • Das Manifest verbietet nicht die klassisches Vorgehensweise, zeigt aber bessere Alternativen auf, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Wasserfall und „klassische“ Softwareentwicklung

  • BDUF: Big Design Up Front. Lange Planungsphase mit viel Dokumentation, danach „standardisierte“ Entwicklung als „Abarbeitung“ des Designs.
  • Umgang mit sich ändernden Anforderungen ist schwierig, weil das System zu starr ist, um darauf zu reagieren.
  • Durchschnittlich ändern sich aber 2% der Anforderungen an Projekte pro Monat.
  • Folge: Projekte verzögerten sich, wurden zu teuer oder lieferten nicht das gewünschte Ergebnis („magisches Dreieck“: Kosten, Zeit, Qualität).
  • Achtung: Wasserfall ist nicht immer schlecht. Es gibt auch Projekte, die sich gut dafür eignen (insb. das IHK-Abschlussprojekt).

Agiles Manifest

Siehe Manifesto for Agile Software Development.

We are uncovering better ways of developing
software by doing it and helping others do it.
Through this work we have come to value:

Individuals and interactions over processes and tools
Working software over comprehensive documentation
Customer collaboration over contract negotiation
Responding to change over following a plan

That is, while there is value in the items on
the right, we value the items on the left more.

  1. Menschen sind wichtiger als Prozesse
  2. Lauffähige Software ist wichtiger als Dokumentation
  3. Zusammenarbeit ist wichtiger als Vertragsverhandlungen
  4. Reaktion auf Änderungen ist wichtiger als das Verfolgen eines Plans

Einige Unterzeichner

Literaturempfehlungen

Eine gute Einführung in agile Softwareentwicklung liefert das Buch Agile Softwareentwicklung* von Henning Wolf und Wolf-Gideon Bleek.

Bleek/Wolf - Agile Softwareentwicklung (Affiliate)*

Links

Stefan Macke
Polyglot Clean Code Developer
About the Author
Ausbildungsleiter für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration, IHK-Prüfer und Hochschuldozent für Programmierung und Software-Engineering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax