Zahlen und Zeichen (Lernzielkontrolle) – Anwendungsentwickler-Podcast #39

Die Verarbeitung von Zahlen und Zeichen in Java wird in der neununddreißigsten Episode des Anwendungsentwickler-Podcasts behandelt.

Probeabo bei Audible (Affiliate)

Inhalt

Zahlen

  • Welche Präfixe kennt Java zur Eingabe von Zahlen in verschiedenen Zahlensystemen?
    • 0b für Binär-, 0 für Oktal- und 0x für Hexadezimalzahlen.
  • Welche ganzzahligen Datentypen gibt es in Java?
    • byte (8bit), short (16bit), int (32bit), long (64bit).
  • Was ist der Standarddatentyp für Ganzzahlen in Java?
    • Integer.
  • Wie zwingt man Java zur Verwendung eines anderen Datentyps für numerische Variablen?
    • Mit den entsprechenden Suffixen (z.B. L für Long).
  • Wie kann man sehr große Zahlen besser lesbar eingeben?
    • Mit _ als Trennzeichen.
  • Worauf muss man bei der Division zweier Integer-Werte achten?
    • Das Ergebnis ist auch ein Integer, also ggfs. falsch.
  • Was ist ein Overflow?
    • Wenn eine numerische Variable einen Wert zugewiesen bekommt, der zu groß für ihren Wertebereich ist, „läuft sie über“ und beginnt bei der kleinsten negativen Zahl weiterzuzählen.
  • Was ist der Standarddatentyp für Dezimalzahlen in Java?
    • Double.
  • Wie gibt man eine Dezimalzahl in Java ein?
    • Mit . als Tausendertrennzeichen.
  • Warum könnte die mangelnde Präzision von Gleitkommazahlen ein Problem sein?
    • Weil mathematische Berechnungen ggfs. ein falsches Ergebnis produzieren.
  • Warum kann man einer Integer-Variablen keinen Double-Wert zuweisen?
    • Weil das einen Genauigkeitsverlust zur Folge hätte.

Zeichen

  • Wie gibt man einen char in Java ein?
    • In einfachen Anführungszeichen ('').
  • Was ist ein String?
    • Ein Datentyp, der beliebige alphanumerische Zeichen speichern kann.
  • Wie schreibt man Strings in Java?
    • In normale Anführungszeichen ("").
  • Wie escapet man Zeichen in Java?
    • Mit einem Backslash (\).
  • Welche wichtigen besonderen Zeichen sollte man kennen?
    • Zeilenumbruch \n und Tabstop \t.
  • Wie hängen char und int zusammen?
    • Man kann sie implizit ineinander umwandeln. Der Zahlwert steht für die ASCII-Position der Buchstaben.
  • Was sind primitive Datentypen?
    • Datentypen, die nur einen simplen Wert aufnehmen können und keine Methoden besitzen.

Literaturempfehlungen

Links

Navigation der Serie<< Variablen und Operatoren (Lernzielkontrolle) – Anwendungsentwickler-Podcast #38Algorithmen und Methoden (Lernzielkontrolle) – Anwendungsentwickler-Podcast #42 >>
Stefan Macke
Polyglot Clean Code Developer
About the Author
Ausbildungsleiter für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration, IHK-Prüfer und Hochschuldozent für Programmierung und Software-Engineering.

2 comments on “Zahlen und Zeichen (Lernzielkontrolle) – Anwendungsentwickler-Podcast #39

  1. Hi Stefan,

    eine Kleinigkeit. Anstatt von „escapen“ kannst du auch von „maskieren“ sprechen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Escape-Sequenz
    https://de.wikipedia.org/wiki/Maskierungszeichen

  2. Stefan Macke Stefan Macke sagt:

    Oh cool, das kannte ich noch nicht. Danke für den Hinweis! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax