Prüfungsvorbereitung auf Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung der IT-Berufe (Teil 2) – IT-Berufe-Podcast #171

Um konkretere Tipps zur Prüfungsvorbereitung auf Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung (nach der Neuordnung der IT-Berufe 2020) geht es in der einhunderteinundsiebzigsten Episode des IT-Berufe-Podcasts.

Probeabo bei Audible (Affiliate)

Inhalt

Als Ergänzung zu Episode #168: Prüfungsvorbereitung auf Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung der IT-Berufe kommen hier einige konkrete Tipps zur Prüfungsvorbereitung auf den ersten Teil der gestreckten Abschlussprüfung der IT-Berufe.

Inhalte der ersten Prüfung

  • Handlungsschritt 1: Projektplanung
    • Was definiert ein Projekt?
    • SMARTe Ziele erklären
    • Netzplan vervollständigen, kritischen Pfad finden
  • Handlungsschritt 2: Energiekosten
    • Vergleich des Stromverbrauchs verschiedener Netzteile
    • Amortisationsrechnung des Netzteils
    • Weitere Maßnahmen zum Stromsparen vorschlagen
    • Berechnung der erlaubten Geräte für eine Steckdose
    • Fehler in kurzem PowerShell-Script finden
  • Handlungsschritt 3: Projektarbeit
    • Aufgaben im Projekt-Kickoff-Meeting
    • Kosten für Einsatz von externen Mitarbeitern berechnen
    • Dauer der Projektlaufzeit mit eigenen Mitarbeitern berechnen
    • Vor-/Nachteile Remote-Arbeit vs. Vor-Ort
    • Schulungsmaßnahmen erkläutern
    • RAID 0, 1 und 5 erklären
  • Handlungsschritt 4: IT-Security und Datenschutz
    • Schutzmaßnahmen Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit zuordnen und begründen
    • Konkrete Maßnahmen zu Sicherheitsmechanismen nennen
    • Schutzbedarfe verschiedener Anwendungen begründen
    • Rechtliche Grundlage des Datenschutzes nennen
    • Anforderungen an sichere Passwörter erläutern
    • Backup-Verfahren bewerten
    • Alternatives Backup-Verfahren vorschlagen

Meine Einschätzung und Feedback zu den Prüfungsinhalten

  • Die Prüfung war für alle IT-Berufe identisch.
  • Die Aufgaben sind alle im Freitext zu beantworten. Es gibt keine Multiple-Choice-Aufgaben mehr wie früher in der Zwischenprüfung.
  • Es darf kein Handlungsschritt gestrichen werden.
  • Die Handlungsschritte sind unterschiedlich gewichtet: zwischen 24 und 26 Punkten statt einheitlich 25 Punkten.
  • Niveau der Prüfungsfragen vergleichbar mit früherer GA2 (Ganzheitliche Aufgaben 2, Kernqualifikationen für alle IT-Berufe).
  • Nicht nur auswendig gelernte Inhalte abspulen, sondern erläutern, begründen und bewerten.
  • Einige „Standardinhalte“ der ehemaligen GA2 wurden abgefragt.
  • Durchaus triviale Rechenaufgaben (Multiplikation/Division, Dreisatz).
  • Auch implizites Wissen zur Beantwortung der Fragen nötig (z.B. Umrechnung Watt/Ampere, Amortisation).
  • Wenig Programmierung: nur Fehler in kurzem Code finden. Code eher FISI-lastig (PowerShell).
  • Bei der Aufgabe zum Netzplan könnten sich Folgefehler ergeben, wenn die erste Teilaufgabe nicht korrekt beantwortet wurde.
  • Eigener Handlungsschritt zu Security und Datenschutz.
  • Nicht alle abgefragten Inhalte wurden bis zur Prüfung in der Berufsschule behandelt.
  • Die ersten Ergebnisse waren durchwachsen (Noten 3-5).

Tipps zur Vorbereitung auf die Prüfung

  • Alte IHK-Prüfungen vor 2021 durchgehen mit deutlichem Fokus auf GA2.
  • Insbesondere die „neuen“ Inhalte des Ausbildungsrahmenplans (z.B. Security, Datenschutz) anschauen.
  • Früh mit dem Lernen anfangen! Die Menge an Stoff ist sehr groß.
  • Nicht nur auswendig lernen, sondern verstehen und mit eigenen Worten formulieren und anwenden lernen.
  • Alte Zwischenprüfungen können als Ergänzung bearbeitet werden, helfen aber nicht wirklich weiter.

Links

Portrait von Stefan Macke
Polyglot Clean Code Developer
Über den Autor
Ausbildungsleiter für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration, IHK-Prüfer und Hochschuldozent für Programmierung und Software-Engineering.

14 Kommentare zu “Prüfungsvorbereitung auf Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung der IT-Berufe (Teil 2) – IT-Berufe-Podcast #171

  1. Chris sagt:

    Hallo Stefan, vielen lieben Dank! Das ist ja schon sehr informativ. Ich bin gespannt, ob eventuell nachjustiert wird wenn die Ergebnisse zu schlecht ausfallen. Schade, dass das alles so ein Problem für viele Schulen und Prüflinge darstellt. Schließlich jammern alle über Fachkräftemangel und einen ganzen Jahrgang derart auflaufen zu lassen ist meiner Ansicht nach einfach unverantwortlich.

  2. Tim Meister sagt:

    Hallo, danke für die vielen Einblicke in die Prüfung. Wenn du jedoch von der Elektrotechnik-Aufgabe sprichst wo man berechnen muss wieviele Geräte man an die Sicherung hängen kann(so hab ichs verstanden), da würde mich die offiziell richtige Lösung interessieren. Denn man kann nicht einfach eine 16A Sicherung nehmen und da z. B. 15A an Last ranhängen. Da löst die ja tzd irgendwann aus.

  3. Stefan Macke sagt:

    Hallo Tim, in der Lösung steht:

    Eine Steckdose mit 16 A darf mit maximal 16 A * 230 V = 3.680 Watt belastet werden.

  4. Otmar sagt:

    Danke für das Feedback zur ersten Prüfung nach neuer Ausbildungsordnung.
    Um die Ausbildung im Betrieb noch besser zur strukturieren und um Lernfortschritte für Ausbilder und Azubis nachvollziehbarer zu bekommen habe ich Moodle eingeführt. Hier gibt es die Möglichkeit Kompetenzrahmen mit Kompetenzen anzulegen und Kompetenzen in Lernplänen zusammenzufassen. So habe ich die Inhalte aus dem Prüfungskatalog eingepflegt und einen Lernplan für AP1 und AP2 erstellt. Die Kompetenzen können wiederum Kursen bzw. einzelnen Kursaktivitäten im Moodle zugewiesen werden.
    Klingt kompliziert, ist aber ziemlich cool. Ich habe z.B. einen Kurs für jedes Team erstellt, dass die Azubis durchlaufen, aber auch teamunabhängige Kurse für Projektmanagement, Softwareentwicklung, Kaufm. Grundlagen und IT-Security/Datenschutz angelegt. Die Ausbildungsbeauftragten aber auch die Azubis sehen sofort welche prüfungsrelevanten Inhalte im Team vermittelt werden sollen. Im einfachsten klickt der Azubi ein Checkbox für eine abgeschlossene Aktivität und der Fortschritt im Lernplan wird aktualisiert.

  5. Otmar sagt:

    Denn man kann nicht einfach eine 16A Sicherung nehmen und da z. B. 15A
    an Last ranhängen. Da löst die ja tzd irgendwann aus.

    Eine Sicherung löst aus wenn der Nennwert (16A) dauerhaft überschritten wird, also bei Kurzschluß oder Überrlast. Die Auslösecharakteristik (B, C) bestimmt, wie flink/träge die Sicherung dabei reagiert, wenn kurzzeitig der Nennwert überschritten wird (z.B. hoher Einschaltstrom bei Verbraucher wie Trennschleifer aka. „Flex“).

  6. Stefan Macke sagt:

    Hallo Otmar, danke für den Tipp! Das hört sich gut an. Ich überlege schon länger, wie ich den Lernfortschritt der Azubis nachvollziehen kann. Das muss ich mir mal anschauen! 😀

  7. Main Schwarz sagt:

    Ich durfte auch schon die neue Prüfung schreiben ich fand sie ehrlich gesagt gar nicht so schlimm 😛
    Ich bin aber auch ein „etwas älterer“ Umschüler der auf sein Allgemeinwissen zurückgreifen kann. Das hat geholfen.
    Ich habe in der Vorbereitung alle GA2 der letzten Jahre gemacht, so wie von dir ja jetzt auch empfohlen und habe das tatsächlich als sehr passende Vorbereitung empfunden.

    Ich warte allerdings auch noch auf die Note. Vielleicht habe ich ja doch verkackt. Mal schauen.
    Wann kann man denn damit rechnen?
    Kann es auch sein, dass die Herbstprüfung gar nicht in der Statistik erfasst wird?

    Grüße aus Schwerin
    Michael

  8. Stefan Macke sagt:

    Hallo Michael, danke für dein Feedback! Freut mich zu hören, dass deine Prüfungsvorbereitung mit alten GA2-Prüfungen gut geklappt hat. Dann passt meine Empfehlung ja! 🙂 Ob und wann die neuen Prüfungsteile in der IHK-Statistik auftauchen, weiß ich leider auch nicht. Meist dauert es aber so ca. 2 Monate, bis die Ergebnisse dort veröffentlicht werden.

  9. Fite sagt:

    Hallo, vielen Dank für die Informationen. Kannst du Bücher für die Vorbereitung empfehlen?

  10. Martin sagt:

    Hi Sfefan,
    welche sind denn genau die neu dazugekommenen Themenbereiche im Vergleich zu der alten Prüfungsordnung, auf die man sich jetzt speziell vorbereiten sollte?

  11. Stefan Macke sagt:

    Hallo Martin, das habe ich hier detailliert gegenübergestellt: Neuordnung der IT-Berufe zum 01.08.2020.

  12. André sagt:

    Hallo Herr Macke,

    Ich muss gestehen ich bin jetzt etwas irritiert. Ich habe meine Prüfung im Sommer 2019 gemacht und bin im Bereich GA1 durchgrasselt, selber Schuld und bin nun für die Winterprüfung 2021 angemeldet als externet. Allerdings habe Ich GA2 und WISO mit bravur bestanden. Wenn Ich das jetzt richtig verstanden habe gibt es die GA1 nicht mehr im eigentlichen Sinne? Falls ja wie wird es jetzt mit dem nachschreiben bei der GA1 gehandhabt?

    Mfg

  13. Stefan Macke sagt:

    Hallo André, als Nachschreiber bekommst du natürlich noch die „alte“ Prüfung GA1. In der Übergangsphase zwischen den Berufsverordnungen wird nach neuer und alter Ordnung geprüft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax